details_view: 6 von 51

 

Verbundvorhaben: Begleitforschung Energiewende im Verkehr – Teilvorhaben: Ökologische Bewertung, Schwerpunkt Kraftstoffanwendung

Zeitraum
2018-06-01  –  2023-05-31
Bewilligte Summe
114.003,33 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EIV116G
Leistungsplansystematik
Sektorkopplung durch alternative Kraftstoffe [EA2750]
Verbundvorhaben
01183592/1  –  Begleitforschung Energiewende im Verkehr
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIB4)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI3)
Förderprogramm
Energie
 
Dieses Verbundprojekt stellt die Begleitforschung der Förderinitiative 'Energiewende im Verkehr' dar. Das Projekt hat das übergeordnete Ziel, die Forschung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in der Thematik der strombasierten Kraftstoffe zu unterstützen. Das Ziel der Begleitforschung ist einerseits die Vernetzung innerhalb der Förderinitiative und die Kommunikation mit Projektträger, Ministerien und Experten sowie Stakeholdern aus Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft. Hierzu werden fachübergreifende Workshops sowie öffentlichkeitswirksame Statuskonferenzen zur Förderinitiative organisiert. Andererseits soll die Begleitforschung die Vergleichbarkeit und Konformität der Forschungsergebnisse innerhalb der Förderinitiative sicherstellen. Die Begleitforschung des vorliegenden Teilvorhabens 'Ökologische Bewertung', durchgeführt vom DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme e.V., beinhaltet umfassende Arbeiten zur Technologiebewertung. Das Vorhaben zielt hierbei auf die Entwicklung einer Methodik zur ökonomischen und ökologischen Bewertung von Lebenszyklen unterschiedlicher Kraftstoffe unter Berücksichtigung von zukünftigen Entwicklungen. In diesem Teilvorhaben liegt der Fokus auf der Bewertung der Kraftstoffanwendung. Als Datengrundlage dienen Daten aus der Begleitforschung, Literaturdaten und Daten aus den Projektclustern, die vergleichend herangezogen werden. Ziel ist die Bewertungsergebnisse der Kraftstoffanwendung in den gesamten Lebenszyklus von Kraftstoffen zu integrieren, um diese ganzheitlich bewerten zu können. Damit können ökologische und ökonomische Wirkungen von Kraftstoffen untersucht und Handlungsempfehlungen für Entwicklungspfade gegeben werden.
Weitere Informationen