details_view: 3 von 1349

 

Verbundvorhaben: Schaufenster Designetz: Baukasten Energiewende – Von Einzellösungen zum effizienten System der Zukunft; Teilvorhaben: Energiestudio Rheinhessen (ESRH)

Zeitraum
2017-01-01  –  2021-03-31
Bewilligte Summe
818.407,62 EUR
Ausführende Stelle
EWR Netz GmbH, Worms, Rheinland-Pfalz
Förderkennzeichen
03SIN203
Leistungsplansystematik
Integration von Flexibilitäten [EB1813]
Verbundvorhaben
01171231/1  –  Baukasten Energiewende - Von Einzellösungen zum effizienten System der Zukunft
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI6)
Förderprogramm
Energie
 
Durch den starken Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Region Rheinhessen hat sich die EWR Netz GmbH bereits vielfach mit den netzrelevanten Anforderungen einer zukünftigen Energieversorgung beschäftigt und umfangreiche Erfahrungen mit neuen Technologien gesammelt. Im 'Energiestudio Rheinhessen' (ESRH) werden daher in zwei Demonstratoren ' sogenannte Galerien ' zukünftige Produkte und Dienstleistungen entwickelt. Deren Inhalte, Erfahrungen und Forschungsergebnisse werden zusammengeführt und im Rahmen des Schaufensters Designetz im Sinne eines Energiemarkts der Zukunft demonstriert. Grundgedanke ist es, Zellen unterschiedlicher Größen in einem kaskadierenden System hinsichtlich ihres energetischen Verhaltens (netz- und marktseitig) zu demonstrieren und Interdependenzen aufzuzeigen. Die Zellengrößen variieren von einer 'Hauszelle' bis hin zu Netzbezirken einer Umspannanlage. Der Demonstrator ESRH Galerie Netz wird dabei grundsätzliche Erkenntnisse für den intelligenten Netzbetrieb/-bau und intelligenten Messstellenbetrieb liefern. Im Demonstrator ESRH Galerie Markt/Kunde wird das Zusammenspiel von Energieerzeugungs- und Speichersystemen in Verbindung mit flexiblen Speichern und 'Power to Heat' (PtH)-Anlagen vernetzt in einem virtuellen Kraftwerk analysiert. Das Vorhaben ist Bestandteil des Schaufensters Designetz. Im Vorhaben werden im Netzgebiet von EWR Energienetze im ländlichen und städtischen Raum eingebunden und somit das im Schaufenster verfolgte Gesamtziel eines kaskadierten Gesamtsystems unterstützt. Der Demonstrator Galerie Markt/Kunde, verantwortet von der EWR AG (assoziierter Partner) im Rahmen eines Unterauftrags, ist dabei als Teil des AP 2 (Demoflex) zu verstehen, wohingegen die Galerie Netz dem AP 3 (Netz) zugeordnet wird. Neben den Aktivitäten im Rahmen der zwei Demonstratoren unterstützt EWR Netz im AP 3 die Projektleitung.
Weitere Informationen