Detailansicht: 4 von 9

 

Verbundvorhaben: DisrupSys - Disruptive Funktionen und Technologie für den winkelbasierten Verbundnetzbetrieb in Umrichter dominierten Energiesystemen mit überwiegend regenerativer Einspeisung Teilprojekt: Funktionen der Netzleittechnik und Demonstration

Zeitraum
2021-08-01  –  2024-07-31
Bewilligte Summe
544.471,03 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EI6056A
Leistungsplansystematik
Netze [EB1820]
Verbundvorhaben
01234500/1  –  DisrupSys
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIB5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI6)
Förderprogramm
Energie
 
Mit dem Systemansatz in dem Vorhaben DisrupSys sollen die Funktionen und Technologien entwickelt werden, um ein elektrisches Verbundnetz mit Winkelregelung zu betreiben und dabei spannungseinprägende Umrichter optimal einzubinden. Im Fokus steht, wie das Ver-bundnetz dahingehend transformiert werden kann. Dabei wird eine effizientere Bewirtschaf-tung von Betriebsmitteln zur Bereitstellung von Ausgleichsenergie, ein stabileres Netzverhal-ten vor allem vor dem Hintergrund des Wegfalls konventioneller Kraftwerke und eine bessere Systemreaktion in Folge von Fehlerfällen erwartet. Im Teilvorhaben: Die Technische Universität Ilmenau setzt sich zum Ziel Module für die Netz-leittechnik aufzubauen und in Absprache mit den Verbundpartnern netzleittechnische Assis-tenzsystemen zur zukünftigen vollständigen oder teilweisen Integration des neuen Betriebsre-gimes in netzleittechnische Systeme zu entwickeln. Durch den Aufbau eines Demonstrators erfolgt eine Validierung des winkelbasierten Betriebsregimes unter Berücksichtigung netzleittechnischer Latenzen.