Detailansicht: 9 von 9

 

Verbundvorhaben: EnEff:Stadt: Transformation im ländlichen Raum - TRAIL; Teilvorhaben Energietechnische und -wirtschaftliche Modellierung - modTRAIL

Zeitraum
2017-08-01  –  2019-10-31
Bewilligte Summe
231.279,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03ET1433F
Leistungsplansystematik
Örtliche Versorgungskonzepte [EA2113]
Verbundvorhaben
01173484/1  –  EnEff Stadt: TRAIL
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIB5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN3)
Förderprogramm
Energie
 
Die Idee des Vorhabens ist es, für kleinere ländlich geprägte Gemeinden komplexe, aber gleichzeitig überschaubare Lösungsansätze aufzuzeigen und zu erproben, um daraus umsetzbare und bezahlbare Handlungsoptionen für Energieeinsparungen, den effizienten Energieeinsatz und den Einbezug von Erneuerbaren Energien abzuleiten. Dabei wird die effiziente Wärme-, Strom- und Gasversorgung unter Einbeziehung erneuerbarer Quellen im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen dieser Entwicklungen möchte das Fraunhofer IOSB-AST folgende Ziele erreichen: • Entwicklung von Referenzmodellen für ländliche Infrastrukturen • Definition von KPIs zur Bewertung der Auswirkungen auf Energieversorgungssystem und Energiemarkt • Umsetzung von Modellen zur Szenarioentwicklung und Bewertung • Optimierungsmodelle/Simulationsmodelle • Allgemeine/einfache Modelle von Betriebsmitteln • Definition und Implementierung von Schnittstellen zu Komponenten des Gesamtsystems • Entwicklung und Bewertung von Prozesse zur Unterstützung des Gesamtsystems • Adaption der Betreibermodelle auf ländlichen Raum (unter Berücksichtigung einer quartierübergreifenden Sicht) Die Aufgabenstellungen des Fraunhofer IOSB-AST definieren sich wie folgt: • Entwicklung von Modellen zur Unterstützung des Entscheidungsprozess von Kommunen in Bezug auf die Steigerung der Energieeffizienz • Umsetzung von Modellen zur Maßnahmenauswahl bzw. Szenarioentwicklung • Entwicklung eines Konzeptes zur Integration der Modelle in das Gesamtsystem (Entwicklungs- und Moderationsmodell) sowie Umsetzung des Konzeptes • Ableitung und Bewertung von erfolgsversprechenden Betreibermodellen für die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen
Weitere Informationen