Detailansicht: 3 von 10

 

Konzept, Entwicklung, Fertigung und Test optimierter Förderpumpen für die Geothermie in Deutschland

Zeitraum
2009-01-01  –  2014-11-30
Bewilligte Summe
3.474.743,90 EUR
Ausführende Stelle
Baker Hughes INTEQ GmbH, Celle, Niedersachsen
Förderkennzeichen
0325105
Leistungsplansystematik
Warmwasser- und Dampflagerstätten [EB1612]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIB5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Ziel des Projektes ist es, zuverlässige Tauchpumpen für geothermale Anwendungen sowohl im süddeutschen Molassebecken als auch im Norddeutschen Becken bereitzustellen. Baker Hughes entwickelt komplette Pumpensysteme einschließlich Frequenzumrichter, Kabel und Untertagesensoren. Um diese Pumpen unter besonders anspruchsvollen Bedingungen testen zu können, wurde am Standort Celle ein Hochtemperatur-Teststand errichtet. Dort können die über 35 Meter langen Pumpen mit maximal 2 Megawatt Wellenleistung dauerhaft bei Temperaturen von maximal 190 Grad Celsius betrieben werden. Der eigens für diese Pumpen entwickelte Mittelspannungsfrequenzumrichter wird in dieser Anlage unter kontrollierten Bedingungen voll belastet und seine Effizienz optimiert.
Weitere Informationen