Detailansicht: 6 von 9

 

Verbundvorhaben: MethQuest ' MethFuel ' Innovative Methanerzeugung auf Basis Erneuerbarer Quellen; Teilvorhaben: Überlastfähige PEM-Elektrolyse und Meerwasserelektrolyse

Förderzeitraum
2018-10-01  –  2021-12-31
Bewilligte Summe
913.531,00 EUR
Ausführende Stelle
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg
Förderkennzeichen
03EIV041H
Leistungsplansystematik
Strombasierte Erzeugung von Kraftstoffen [EA2751]
Verbundvorhaben
01183266/1  –  MethQuest-MethFuel
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI3)
Förderprogramm
Energie
 
Gegenstand des Leitprojekts MethQuest sind technische Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Unterstützung einer Einführung und des Markthochlaufs von methanbasierten Kraftstoffen, die mithilfe erneuerbarer Energiequellen ohne fossilen Kohlenstoff hergestellt werden. Dieses EE-Methan soll in komprimierter oder verflüssigter Form im PKW-, LKW- und Schiffsverkehr und in flexiblen stationären Verstromungseinheiten zum Einsatz kommen. Das Leitprojekt MethQuest ist in 6 verschiedene Verbünde unterteilt, wobei die Verbünde 1 ' 4 (EE-Methan-Erzeugung und Motorenentwicklung) der Technologieentwicklung und die Verbünde 5-6 (Anwendungsbeispiel Binnenhafen-Microgrid und systemanalytische Untersuchungen) technologieübergreifenden Charakter haben. Dieser gewählte interdisziplinäre und holistische Ansatz von MethQuest gewährleistet technologische Neu- und Weiterentwicklungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Gaserzeugung über die notwendige Infrastruktur bis hin zur Endanwendung. Außerdem werden wichtige Schnittstellen und Synergien umfassend analysiert, um die sektorenübergreifenden Klimaschutzziele unter Effizienz- und Kostengesichtspunkten, aber auch unter Berücksichtigung von mittel- und langfristigen Implementierungs-/Transformationsprozessen bis 2050 sicher erreichen zu können. Hervorzuheben ist an dieser Stelle die Entwicklung von neuartigen Motorenkonzepten im Hinblick auf eine Flexibilisierung der Kraftstoffe sowie auf die Verschaltung mit PtG-Anlagen und die konzeptionelle Implementierung in ein Binnenhafen-Microgrid. Weiterhin werden wichtige Erkenntnisse im Bereich der PEM- und Hochtemperatur-Elektrolyse, in der CO2-Bereitstellung und bei der Methanisierung erwartet. Im Gesamtkontext des Leitprojektes MethQuest ist dieses Teilvorhaben in Verbund 1 MethFuel angesiedelt. Verbund 1 MethFuel widmet sich der Erforschung neuartiger Verfahrenskonzepte (Elektrolyse, CO2-Abtrennung, Methanisierung) und Verschaltungskonzepte für die Erzeugung von EE-Methan.
Weitere Informationen