Detailansicht: 6 von 18

 

Solarthermie2000plus: Wissenschaftlich-technische Begleitung von Solaranlagen im Südwesten Deutschlands

Förderzeitraum
2006-08-01  –  2012-03-31
Bewilligte Summe
510.446,78 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0329601P
Leistungsplansystematik
Begleitforschung, Messprogramme [EB2060]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN4)
Förderprogramm
Energie
 
Im Rahmen des Förderkonzeptes Solarthermie2000plus werden in ganz Deutschland Pilot-, Forschungs- und Demoanlagen im Bereich Solargroßanlagen (für Heizungsunterstützung, solare Nahwärme und solare Klimatisierung) begleitet und vermessen. Die Hochschule Offenburg übernimmt für Projekte in Südwestdeutschland folgende Aufgaben: Objektauswahl und begutachtung, Planungsunterstützung, Überwachung der Anlagen- und Messtechnikinstallation sowie Anlagenüberwachung mit diversen Mess- und Prüfaufgaben. Es sollen Grundlagen für den optimalen Betrieb der Solaranlagen geschaffen werden, die so eine wirtschaftliche Konkurrenz zu konventionellen Energietechniken darstellen. Die Anlagen sollen einen möglichst hohen Beitrag zur Kohlenstoffdioxid-Reduzierung leisten.
Weitere Informationen