Detailansicht: 60 von 575

 

Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien - Ermittlung der Effekte auf Länder- und Bundesebene

Förderzeitraum
2012-08-01  –  2013-10-31
Bewilligte Summe
221.571,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0325463
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Im Rahmen des Projektes wird das 2010 entwickelte Modell des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) zur Ermittlung von Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekten durch erneuerbare Energien (WEBEE-Modell) auf kommunaler Ebene erweitert, und zwar um weitere Wertschöpfungsketten, Steuern auf Bundes- und Landesebene und indirekte Effekte in den Vorleistungsindustrien. Auf Basis des vervollständigten Rechenmodells erfolgt die Anwendung in drei Bundesländer-Fallstudien (Berlin, Sachsen-Anhalt, Hessen) sowie die Hochrechnung der Effekte für Gesamtdeutschland für die Jahre 2012 und 2020. Darüber hinaus erfolgt ein Vergleich mit anderen, vergleichbaren Methodenansätzen und ein Fachgespräch zu diesem Thema.
Weitere Informationen