Detailansicht: 24 von 3543

 

Verbundvorhaben: VERENA - Vergasungsprozesse mit integrierter Überschussstromeinbindung zur flexiblen Stromerzeugung und Herstellung synthetischer Energieträger aus Reststoffen; Teilvorhaben: Untersuchungen zu Brennstoffqualität, Gasreinigung, Methanolsynthese, integrierter Steuerung und Wirtschaftlichkeit

Förderzeitraum
2020-10-01  –  2024-09-30
Bewilligte Summe
354.175,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EE5044G
Leistungsplansystematik
Fortgeschrittene Kraftwerkssysteme - Sonstige Systeme [EA1324]
Verbundvorhaben
01213251/1  –  Verena - Vergasungsprozesse mit integrierter Überschussstromeinbindung zur flexiblen Stromerzeugung und Herstellung synthetischer Energieträger aus Reststoffen
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE5)
Förderprogramm
Energie
 
Das übergeordnete Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Bewertung von Technologien zur flexiblen Herstellung von Strom und synthetischen Energieträgern (z.B. Methan, Methanol) basierend auf der Vergasung von Reststoffen (Biomasse, Abfälle, etc.). Die Air Liquide Forschung und Entwicklung GmbH untersucht dabei verschiedene Schritte entlang der Prozesskette. Alternative Brennstoffe werden auf ihre Eignung für die Festbettvergasung bewertet. Neuartige Gasreinigungsverfahren wie spezielle Gaswäschen und Sauerstoff-Injektion werden für das Synthesegas aus der Reststoffvergasung theoretisch untersucht. Versuche zur Methanolsynthese aus typischen Synthesegasen der Reststoffvergasung werden in Technikumsanlagen durchgeführt und eine modellbasierte, prädiktive Regelung für die Synthesegaserzeugung wird entwickelt. Zusammen mit den Verbundpartnern wird eine techno-ökonomische Evaluierung sowie eine Lebenszyklusanalyse eines Polygenerationskonzepts erarbeitet.