Detailansicht: 28 von 3543

 

Verbundvorhaben Alu-Reg-Bre: Energieeffizienzsteigerung in der Aluminiumindustrie durch Abwärmenutzung mittels innovativer Regeneratorbrenner; Teilprojekt: Auslegung und Herstellung des Brenners

Förderzeitraum
2018-08-01  –  2022-07-31
Bewilligte Summe
264.313,00 EUR
Ausführende Stelle
ANDRITZ Metals Germany GmbH - Krefeld, Krefeld, Nordrhein-Westfalen
Förderkennzeichen
03ET1601B
Leistungsplansystematik
Energiesparende Industrieverfahren - NE-Metallindustrie [EA3240]
Verbundvorhaben
01183923/1  –  Alu-Reg-Bre
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN2)
Förderprogramm
Energie
 
Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines umschaltbaren, regenerativen Low-NOx-Brenners bis 2 MW für eine diskontinuierliche Fahrweise. Das neu zu entwickelnde Brennerkonzept soll die Möglichkeit der Umschaltung zwischen Flach- und Strahlflamme im laufenden Betrieb vorsehen. Das Umschlagen der Flamme von flach in eine geradeausgerichtete Flamme soll durch Umstellen der Brennstoffführung herbeigeführt werden. Ein Teilziel liegt zudem in einer Optimierung der Brennerposition zur effizienteren und verlustärmeren Fahrweise eines Aluminiumschmelzofens. Zur Steigerung der Effizienz soll das Temperaturniveau der Luftvorwärmung im Vergleich zu zurzeit verwendeten Systemen erhöht werden. Dabei steht die gleichzeitige Reduzierung der NOx-Emissionen ebenso im Fokus. Ein abschließendes Teilziel stellt die Analyse weiterer Abwärmenutzungspfade bei der Herstellung von Sekundäraluminium dar.