Detailansicht: 10 von 21

 

Verbundvorhaben: Simulation Benchmark - Simulationsdatenbasis zum einheitlichen Vergleich von innovativen Lösungen im Bereich der Netzanalyse, Netzplanung und -betriebsführung, Teilvorhaben: RWTH Aachen

Förderzeitraum
2015-11-01  –  2019-04-30
Bewilligte Summe
218.775,73 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0325917B
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Verbundvorhaben
01163285/1  –  Simulationsdatenbasis zum einheitlichen Vergleich von innovativen Lösungen im Bereich der Netzanalyse und -betriebsführung
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI1)
Förderprogramm
Energie
 
Das Ziel des Gesamtvorhabens ist die Entwicklung eines Benchmark-Datensatzes für Verfahren und Methoden im Bereich der Netzanalyse, Netzplanung und Netzbetriebsführung. Dieser soll von Netzbetreibern unabhängige Verfahrensentwicklungen ermöglichen sowie eine Vergleichbarkeit verschiedener Entwicklungen auf diesem Gebiet gewährleisten. Die wissenschaftlichen und technischen Arbeitsziele des Teilvorhabens der RWTH Aachen umfassen insbesondere die Erstellung von Methodiken zur Generierung von Hoch- und Höchstspannungsnetzen sowie die Generierung dieser Netze selbst. Darüber hinaus sind Anwendungsfälle für den zu entwickelnden Benchmark-Datensatz zu identifizieren, um daraus Anforderungen an den Benchmark-Datensatz abzuleiten. Zur kontinuierlichen Verbesserung des Benchmark-Datensatzes ist dieser außerdem anhand verschiedener Verfahren zu evaluieren. Arbeitsplanung: 1. Definition der Anwendungsfälle 2. Spezifikation von Anforderungen für den Benchmark-Datensatz 3. Entwicklung einer Methodik zur Erstellung des Benchmark-Datensatzes für die Hoch- und Höchstspannungsebene 4. Generierung von Benchmark-Datensätzen für die Hoch- und Höchstspannungsebene 5. Evaluierung entwickelter Benchmark-Datensätze 6. Benennung von Möglichkeiten und Grenzen entwickelter Benchmark-Datensätze 7. Nutzbarmachung und Bekanntmachung der wesentlichen Erkenntnisse sowie die Benchmark-Datensätze selbst
Weitere Informationen