Detailansicht: 3 von 3497

 

Verbundvorhaben: ENGAGE ' Energieforschung und Netzwerkbildung zum gemeinschaftlichen Ausbau gesellschaftlicher Engagementmöglichkeiten; Teilvorhaben: Digitale Lösungen für die Verbreitung von partizipativen Energiewende-Modellen

Förderzeitraum
2021-10-01  –  2024-09-30
Bewilligte Summe
80.406,48 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EI5225D
Leistungsplansystematik
Energiewende und Gesellschaft (Querschnittsaktivitäten) [EA3350]
Verbundvorhaben
01238645/1  –  ENGAGE
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI5)
Förderprogramm
Energie
 
Für die Umsetzung der Energiewende sind alle gefragt - von der Regierung bis zu den Bürger:innen. ENGAGE möchte gesellschaftliche Akzeptanz, Interesse und Partizipation bei der Energiewende gezielt fördern. Es gibt viele soziale Innovationen im Bereich der Energiewende, ENGAGE möchte diese untersuchen und mit Hilfe von digitalen Lösungen zu ihrer Verbesserung und Verbreitung beitragen. Durch den gesellschaftlichen Wandel von passiven Verbraucher:innen zu aktiven Akteur:innen in der Energiewende kann ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Durch ENGAGE werden Bürger:innen in ganz Deutschland befähigt an erneuerbaren Energien teilzuhaben und von den sozialen und finanziellen Vorteilen zu profitieren. Im Rahmen von ENGAGE werden unterschiedliche Angebote und Untersuchungen entwickelt; darunter bürgernahe Energie- und Partizipationsforschung, die Erstellung von Policy-Empfehlungen und zahlreiche niedrigschwellige Kommunikations- und Informationstools zur Energiewende für die Gesellschaft. Das Highlight des Projekts soll der 'Energiewende-O-Mat' werden. Dieses interaktive Tool in Form einer Web-App soll, Interessierte mit einem an ihren Bedürfnissen und Wünschen orientierten Energiewendeprojekt verbinden und die aktive Teilhabe daran ermöglichen.