Detailansicht: 4 von 24

 

Verbundvorhaben: EnEff:Wärme: HybridBOT_FW - Transformation und Betriebsoptimierung von Wärmenetzen für die Entwicklung hybrider Netzstrukturen zur netzdienlichen Quartiersversorgung; Teilvorhaben: Anforderungen und Betrachtung bestehender rechtlicher sowie technisch-normativer Rahmenbedingungen

Förderzeitraum
2021-07-01  –  2025-06-30
Bewilligte Summe
174.756,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EN3041B
Leistungsplansystematik
Wärmetransport und -verteilung [EA2150]
Verbundvorhaben
01232905/1  –  EnEff:Wärme: HybridBOT_FW
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN3)
Förderprogramm
Energie
 
Das Gesamtvorhabenziel ist es, im Zuge der notwendigen Transformation der Fernwärmeversorgung die Möglichkeiten der Betriebsoptimierung von Wärmenetzen als Teil eines hybriden Energiesystems aufzuzeigen und zu demonstrieren. In dem Forschungsvorhaben wird der Stand der bestehenden rechtlichen sowie technisch-normativen Rahmenbedingungen hinsichtlich hybrider Netzstrukturen erfasst. Es soll herausgearbeitet werden, welche Anforderungen an hybride Netzstrukturen im Kontext der Transformation und Betriebsoptimierung gestellt werden und welche Hindernisse bisher eine erfolgreiche Umsetzung verhindert haben. Basierend auf den erzielten Ergebnissen werden Vorschläge für Anpassungen der Rahmenbedingungen erarbeitet, welche eine Sektorkopplung fördern könnten. AGFW plant die Ergebnisse durch Veröffentlichungen auf Fachkonferenzen und in Fachzeitschriften in die Branche und politische Entscheidungsgremien zu tragen und so eine beschleunigte Integration von Strom- und Wärmenetzen zu unterstützen.