Detailansicht: 4 von 7

 

Verbundvorhaben: DESPRIMA - Demand-Side- und Produktions-Management für Getränkeabfüllprozesse; Teilvorhaben: Cloudvernetzte Anlagensteuerung

Förderzeitraum
2019-07-01  –  2023-03-31
Bewilligte Summe
203.939,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03ET1672D
Leistungsplansystematik
Energiesparende Industrieverfahren - Nahrungs- und Genußmittelindustrie [EA3280]
Verbundvorhaben
01187066/1  –  DESPRIMA
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN4)
Förderprogramm
Energie
 
Demand-Side-Management ermöglicht es Industrieunternehmen den Verbrauch flexibel zu beeinflussen und dem Netzbetreiber eine Dienstleistung im Sinne einer dynamischen Verbrauchssteuerung anzubieten. Damit können einerseits geringere Energiekosten und andererseits stabilere Netze bei geringerer Grundkapazität erreicht werden. Die Möglichkeiten einer solchen dynamischen Partnerschaft sind aber noch weitestgehend unerforscht. Daher soll aufbauend auf einer komponentenweisen Energiemessung zuerst das Flexibilitätspotential ermittelt und anschließend in Modelle für eine Regelung überführt werden. Die Regelung soll zusätzlich in die Lage versetzt werden, auf Prozessdaten jeder Steuerungskomponente der Abfülllinie zuzugreifen und Steuerparameter zu übermitteln. Die dafür erforderlichen Anlagenkomponenten und die bidirektionale Kommunikation zwischen den Komponenten und der Regelung sollen erarbeitet und in einer Abfülllinie implementiert werden, wobei auch Aspekte einer verteilten, hierarchischen Regelung untersucht werden sollen.