Detailansicht: 63 von 114

 

Entwicklung und Evaluierung innovativer Betriebsmittel für transeuropäische HGÜ-Netze Teilprojekt TUDO: Durchführung und Auswertung experimenteller Untersuchungen zur Identifikation geeigneter Evaluierungsmaßnahmen

Förderzeitraum
2014-11-01  –  2019-03-31
Bewilligte Summe
5.184.630,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03ET7514A
Leistungsplansystematik
Netze [EB1820]
Verbundvorhaben
01149414/1  –  E2HGÜ
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI6)
Förderprogramm
Energie
 
Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Evaluierung innovativer Betriebsmittel für den Einsatz in transeuropäischen HGÜ-Netzen. Dazu werden in unterschiedlichen Themengebieten verschiedene Betriesbmittel (Kabel, Durchführungen, Transformatoren) entwickelt und qulifiziert. Hierbei stehen die förderpolitischen Ziele Windkraft, solarthermische Kraftwerke, Optimierung des Stromversorgungssystems und Netzanschluss im Vordergrund und werden durch das vorliegende Verbundprojekt nachhaltig unterstützt. Die sich ändernden Anforderungen an die Betriebsmittel werden evaluiert und technologische Standars, nach erfolgreicher Verifikation der Performance im HVDC-Prüffeld unter realen Betriebsbedingungen, etabliert. Dementsprechend liegen die Schwerpunkte des Projekts in der Beschleunigung von F&E, der Errichtung von technologischen Standards, der Sicherung der Versorgung und der Qulität sowie in der Primärtechnik zur Überwachung von Netzen. Das Vorhaben unterteilt sich in acht Themengebiete, denen verschiedene Arbeitspakete untergeordnet sind. In den Themengebieten werden u.a. Lasten- und Pflichtenhefte qualifiziert sowie konkrete Zielvorgaben definiert. Darauf aufbauend werden wesentliche, in transeuropäischen HGÜ-Netzen, Anwendung findende Betriebsmittel qulifiziert und etwaige Optimierungsmöglichkeiten umgesetzt. Eine abschließende Dokumentation und Synthese der Ergebnisse gewährleistet eine Verzahnung zwischen den wissenschaftlichen Einrichtungen und den industriellen Partnern.
Weitere Informationen