Detailansicht: 36 von 571

 

Verbundvorhaben: Open source Energiesystemmodellierung ' Einfluss von soziokulturellen Faktoren auf Transformationspfade des deutschen Energiesystems (Sozio-E2S), Teilvorhaben: Open source Energiesystemmodellierung und umweltpsychologisches Akzeptanzverhalten

Förderzeitraum
2016-11-01  –  2019-10-31
Bewilligte Summe
819.299,00 EUR
Ausführende Stelle
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg
Förderkennzeichen
03ET4041A
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Verbundvorhaben
01173542/1  –  Sozio-E2S
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI1)
Förderprogramm
Energie
 
Das Projekt schafft ein open-source und dadurch jedem zugängliches Energiesystemtool, das Investitionsentscheidungen in energiesystemrelevante Erzeuger-Technologien abbildet. Kern dieses Modells ist ' im Gegensatz zu klassischen Systemmodellen ' die Integration umwelt-psychologischer, soziologischer, technischer und ökonomischer Faktoren in die Abbildung von Investitionsentscheidungen in Energietechnologien. Des Weiteren basiert es ' im Gegensatz zu klassischen Energiesystem-Optimierungsmodellen ' auf einem simulationstheoretischen Akteursansatz. Aufgrund sowohl der Integration sozio-kultureller Aspekte als auch aufgrund der Veröffentlichung soll folgendes erreicht werden: Das Verständnis über Folgen von Entscheidungen zur Investition in Energiesystemtechnologien bei politischen Akteuren wird unterstützt und die Wirkung von Instrumenten auf die Entwicklung des Energiesystems kann besser eingeschätzt werden. Um das Projektziel zu erreichen, wird ein bestehendes technisch-ökonomisches Energiesystemmodell für Investitionsentscheidungen weiterentwickelt. Diese Weiterentwicklung basiert auf einer im Projekt entwickelten Methodik zur Erfassung und Integration sozialwissenschaftlicher Faktoren für die Modellierung von Investitionsentscheidungen in ausgewählte dezentrale Erzeuger-technologien. Im Anschluss erfolgt eine open-source Lizenzierung, das Bereitstellen des Mo-dells und der Modellanwendung.
Weitere Informationen