Detailansicht: 45 von 571

 

Kombinierte Modellierung der Strom- und Wärmeversorgung

Förderzeitraum
2010-06-01  –  2014-06-30
Bewilligte Summe
439.835,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0325178
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) definiert ein Ausbauziel für die Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplungs(KWK)-Anlagen von 25 Prozent bis 2020. In derselben Zeit soll der Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien auf 35 Prozent steigen. Ziel des Projektes ist eine modellgestützte Analyse des bestehenden Systems und dessen Entwicklung im Strom- und Wärmemarkt bis zum Jahr 2030. Hierbei werden die Interaktionen von Strom- und Wärmesektor aufgezeigt und analysiert. Auf dieser Basis werden die möglichen Maßnahmen für eine verbesserte Zielerreichung und Systemintegration erneuerbarer Energien im Strom- und Wärmemarkt analysiert und Handlungsempfehlungen abgeleitet.
Weitere Informationen