Detailansicht: 21 von 571

 

Modellierung individueller Entscheidungsprozesse und des Einflusses von Intermediären bei der Diffusion von Energieeffizienzmaßnahmen und EE im Gebäudebereich, Teilvorhaben: Individuelle Entscheidungsprozesse und Intermediären-Effekte bei der Diffusion von Energieeffizienzmaßnahmen bei Wohngebäudebesitzern

Förderzeitraum
2016-12-01  –  2019-11-30
Bewilligte Summe
256.517,33 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03ET4045B
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Verbundvorhaben
01176256/1  –  DiffusionEE
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI1)
Förderprogramm
Energie
 
Das vorgeschlagene Projekt hat zum Ziel, individuelle Entscheidungsprozesse und relevante Akteursbeziehungen in einem Energiesystemmodell für den Gebäudebereich abzubilden, um die Vorhersagekraft von Szenarien zur Diffusion von Energieeffizienzmaßnahmen und erneuerbaren Wärmeversorgungssystemen (im Folgenden 'EE-Maßnahmen') bei Bestands- und Neubauten in Deutschland durch die Berücksichtigung von Aspekten der Technikakzeptanz zu erhöhen. Im beantragten Teilprojekt wird a) die Zielgruppe privater Wohngebäudebesitzer hinsichtlich relevanter technischer und sozialer Entscheidungskriterien und b) die Zielgruppe der Intermediäre hinsichtlich ihres Einflusses und Angebotsverhaltens bei der Beratung im Vorfeld von EE-Maßnahmen empirisch mittels eines qualitativen und quantitativen Methodenmixes untersucht. Die Befunde ermöglichen die Modellierung von privaten Wohngebäudebesitzern und Intermediären als Akteure in INVERT-Agents, um (gruppenspezifische) Entscheidungsprozesse abzubilden.
Weitere Informationen