Detailansicht: 29 von 571

 

Identifizierung strategischer Hemmnisse und Entwicklung von Lösungsansätzen zur Reduzierung der Nutzungskonkurrenzen beim weiteren Ausbau der energetischen Biomassenutzung

Förderzeitraum
2007-05-01  –  2010-12-31
Bewilligte Summe
330.934,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0327635
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Die verstärkte Bioenergienutzung ist Ziel der deutschen und europäischen Politik und wird mit unterschiedlichen Maßnahmen vorangetrieben. Aufgrund der damit stark gestiegenen Nachfrage von Biomassen aus der land- und forstwirtschaftlichen Produktion sind bereits Nutzungskonkurrenzen zu erkennen bzw. ihr verstärktes Auftreten kann erwartet werden. Vor diesem Hintergrund ist das Ziel des Forschungsprojektes, potentielle Nutzungskonkurrenzen v. a. unter Berücksichtigung von Naturschutzbelangen zu identifizieren und Maßnahmen zu entwickeln, die zur Verhinderung bzw. Reduzierung der Konkurrenzen beitragen. Auf einer breiten Datengrundlage basierend werden verschiedene Biomassenutzungsszenarien entwickelt, die u. a. Maßnahmen zur Reduzierung der Konkurrenzen berücksichtigen.
Weitere Informationen