Detailansicht: 1 von 1

 

EnOB: KEA-Bauwerk. Grundlagen und Hilfsmittel für die Minimierung von Energieaufwand und Treibhausgas-Emissionen im Lebenszyklus von Gebäuden inkl. Beitrag zum IEA EBC Annex 72

Förderzeitraum
2018-01-01  –  2022-11-30
Bewilligte Summe
338.125,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03ET1550A
Leistungsplansystematik
Energieoptimierte Gebäude [EA4400]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN1)
Förderprogramm
Energie
 
Das Ziel des Vorhabens besteht in der Erarbeitung von Grundlagen und Hilfsmitteln für die Minimierung von Energieaufwand, Treibhausgasemissionen und weiteren unerwünschten Wirkungen auf die Umwelt im Lebenszyklus von Gebäuden. Gleichzeitig soll ein deutscher Beitrag zum IEA EBC Annex 72 'Assessing life cycle related environmental impact caused by buildings' geleistet und in diesem Rahmen die Arbeitsgruppe ST I zu methodischen Grundlagen geleitet werden. Die Thematik ordnet sich ein in die Inhalte und Ziele des Klimaschutzplans 2050. Danach sollen im Baubereich Energieaufwand und Umweltbelastungen vor und nach der Nutzungsphase von Gebäuden stärker berücksichtigt und in eine Lebenszyklusanalyse einbezogen werden. Themen des energieeffizienten Planens und Bauens sollen noch stärker mit den Themen der Ressourcenschonung und des Nachhaltigen Bauens kombiniert werden. Im Projekt sollen u.a. folgende Forschungsfragen bearbeitet werden: (1) Welche Daten und Hilfsmittel werden benötigt, um in der Planung von Neubau- und Modernisierungsvorhaben den Energieaufwand (und die Wirkungen auf die Umwelt) im kompletten Lebenszyklus zu beachten, zu beeinflussen und ggf. zu minimieren? (2) Führt die Realisierung von Gebäuden mit nahezu ausgeglichener Energiebilanz in der Nutzungsphase zu einer Erhöhung des Energieaufwandes und der unerwünschten Wirkungen auf die Umwelt infolge der Herstellung und Instandhaltung? (3) Existiert ein Optimum zwischen Energieaufwand für Herstellung und Instandhaltung einerseits und dem Energieaufwand in der Nutzungsphase anderseits? (4) Können Orientierungs-, Grenz- oder Zielwerte für den Energieaufwand (und die Wirkungen auf die Umwelt) im Lebenszyklus bzw. für Lebenszyklusphasen entwickelt und verwendet werden? Die Aktivitäten zum IEA EBC Annex 72 streben eine internationale Vereinheitlichung von Grundlagen der Lebenszyklusanalyse von Gebäuden sowie die Klärung methodischer Fragen (u.a. zum Umgang mit dem technischen Fortschritt) an.