Detailansicht: 5 von 561

 

Verbundvorhaben OwnPVOutlook: PV-Eigenstrom als effizientes, nachhaltiges und robustes Element des zukünftigen Energiesystems, Teilvorhaben: Rechtliche Bewertung

Förderzeitraum
2021-02-01  –  2024-01-31
Bewilligte Summe
378.668,00 EUR
Ausführende Stelle
Stiftung Umweltenergierecht, Würzburg, Bayern
Förderkennzeichen
03EI1031C
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Verbundvorhaben
01214255/1  –  OwnPV-Outlook
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI1)
Förderprogramm
Energie
 
Das Ziel des Verbundvorhabens ist es, die Einbindung und Entwicklung von PV-Eigenstromsystemen in das zukünftige Energiesystem zu untersuchen und zu bewerten, um mögliche und wahrscheinliche Ausgestaltungen der zukünftigen Rahmenbedingungen von PV-Eigenstromsystemen unter Berücksichtigung ökonomischer, technischer, verhaltensökonomischer und regulatorischer Aspekte zu identifizieren. Insbesondere gibt das Projekt Aufschluss über das wirtschaftlich nutzbare Potenzial von PV-Eigenstromsystemen. Ziel des Teilvorhabens ist zunächst die vollständige Erfassung und Analyse des Rechtsrahmens für die PV-Eigenversorgung auf nationaler und europäischer Ebene. Es handelt sich dabei um ein dynamisches und auf mehrere Ebenen sowie Materien verteiltes rechtliches System. Änderungen des Rechtsrahmens sind zudem während der Projektlaufzeit wahrscheinlich. Daher werden auch eventuelle aktuelle rechtliche Entwicklungen, wie Gesetzesänderungen oder Rechtsprechung, in die Bewertung während der Projektlaufzeit einbezogen. Auf Basis der Analyse des Rechtsrahmens und der Erkenntnisse aus den übrigen Arbeitspaketen des Vorhabens werden anschließend rechtliche Hemmnisse und Weiterentwicklungsmöglichkeiten für die Anwendungs­fälle und Geschäftsmodelle der PV-Eigenversorgung identifiziert. Zusätzlich wird die inhaltliche Arbeit der Projektpartner in den verschiedenen Arbeitsschritten in rechtlicher Hinsicht unterstützt.