Detailansicht: 24 von 114

 

Verbundvorhaben: DC-INDUSTRIE 2 - Gleichstrom für die Fabrik der Zukunft; Teilvorhaben HOMAG: Validierung der Fabrik der Zukunft

Förderzeitraum
2019-10-01  –  2023-03-31
Bewilligte Summe
359.533,00 EUR
Ausführende Stelle
HOMAG GmbH, Schopfloch, Baden-Württemberg
Förderkennzeichen
03EI6002D
Leistungsplansystematik
Netze [EB1820]
Verbundvorhaben
01187521/1  –  DC-INDUSTRIE 2
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI6)
Förderprogramm
Energie
 
Ziel des Vorhabens DC-INDUSTRIE 2 ist die sichere und robuste Energieversorgung von Produktionsanlagen durch das intelligente DC-Netz. Es ermöglicht eine netzdienliche Anbindung an das übergeordnete Versorgungsnetz bei fluktuierender Stromerzeugung. In ihrem Teilprojekt arbeitet die HOMAG GmbH an der Systemspezifikation mit, um die Belange für die Holzbearbeitung sowie unsere Erfahrungen aus anderen Forschungsprojekten und speziell dem Vorgängerprojekt DC-Industrie einzubringen. Ein Ziel ist hier, die theoretischen Ansätze aus der Grundlagenforschung mit den Anforderungen unserer Kunden zu korrelieren. Bei der Komponentenentwicklung werden wir unsere Erfahrungen und unsere Anforderungen für unsere Maschinen und Anlagen in das Lastenheft einbringen. Die Anforderungen unserer verschiedenen Anwender aus den unterschiedlichen Business Units sollen helfen, ein modernes, effektives und intuitiv zu bedienendes Engineeringwerkzeug zu entwickeln. Unser Hauptarbeitspunkt ist der Aufbau, die Bereitstellung und der tägliche Betrieb von Demonstratoren zur Validierung der Entwicklungsergebnisse hinsichtlich der Netz-Systemdynamik. Mit unseren Demonstratoren soll die Robustheit und Alltagstauglichkeit des Systems bewiesen werden.