Detailansicht: 6 von 114

 

Verbundvorhaben: Street - Einsatz von hocheffizienten Solarzellen in elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen; Teilvorhaben: Entwicklung einer generischen Solar-DCDC Laderegler-Basistechnologie in Kombination mit einer hocheffizienten Energieverteilungstechnologie für Mehrspannungssysteme

Förderzeitraum
2018-08-01  –  2021-12-31
Bewilligte Summe
309.107,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0324275C
Leistungsplansystematik
Kristallines Silizium Gesamtentwicklung [EB1014]
Verbundvorhaben
01183157/1  –  Street
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE1)
Förderprogramm
Energie
 
Das Vorhaben stellt eine Lösung im Bereich der Elektromobilität dar, um eine Fahrzeugklimatisierung im Sommer (Kühlung bei nicht reduzierter Reichweite) bei konstanten oder verringerten Betriebskosten zu gewährleisten. Ergänzend dazu kann sogar die Reichweite der Fahrzeuge erhöht oder die Kosten/km reduziert werden. Eine Lösung der dezentralen Energieversorgung könnte im Falle einer Fahrzeuganbindung an das Netz unterstützt werden. Das Gesamtprojekt bildet mit seinen Konsortiumsmitgliedern die gesamte für VIPV (Vehicle-Integrated Photovoltaics) notwendige Wertschöpfungskette ab. Mit dem Einsatz auf Elektro-Nutzfahrzeugen ergibt sich ein völlig neues Anwendungsfeld für Photovoltaik. Ergänzend dazu haben die in Street entwickelten Technologien einen 'dual-use'-Charakter ' sie sind sowohl für VIPV, als auch für den derzeit viel größeren Markt von stationären PV-Installationen relevant.