Detailansicht: 3 von 561

 

Verbundvorhaben IRSEE: Instrumente für eine verbesserte räumliche Steuerung der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien

Förderzeitraum
2013-05-01  –  2016-09-30
Bewilligte Summe
243.143,00 EUR
Ausführende Stelle
Stiftung Umweltenergierecht, Würzburg, Bayern
Förderkennzeichen
0325599B
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Verbundvorhaben
01141185/1  –  IRSEE
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI1)
Förderprogramm
Energie
 
Vor dem Hintergrund des Netzausbaus und einer kosten- und energietechnisch optimierten Energieversorgung mit hohen Anteilen erneuerbarer Energien rückt die Frage der räumlichen Verteilung von Erzeugungsanlagen in den Fokus. Im Vorhaben werden die auf die räumliche Verteilung wirkenden Faktoren und die Auswirkungen der heutigen Steuerungsmechanismen ermittelt und bewertet sowie konkrete Lösungsansätze entwickelt, um eine energiewirtschaftlich sachgerechte räumliche Steuerung des Ausbaus erneuerbarer Energien zu ermöglichen. Dies sind die Voraussetzungen dafür, die Ausbaugeschwindigkeit und die regionale Verteilung der Stromerzeugung aus regenerativen Quellen an die Erfordernisse einer stabilen Stromversorgung anzupassen.
Weitere Informationen