Detailansicht: 7 von 561

 

Verbundvorhaben MotiV: Modelltiefe in Verteilnetzestudien; Teilvorhaben: Szenarienbasierte Evaluation des Analyseumfangs für Netzstudien

Förderzeitraum
2020-07-01  –  2023-06-30
Bewilligte Summe
1.477.287,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EI1023A
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI1)
Förderprogramm
Energie
 
Die Ziele des Fraunhofer IEE lassen sich in drei wesentliche Blöcke aufteilen. Zum einen soll der Detaillierungsstandard der unterschiedlichen, heterogenen Regionalisierungsmodelle für die zeitlich-räumliche Szenarienabbildung vereinheitlicht werden, bei gleichzeitig vertieftem Verständnis für mögliche Komplexitätsreduktionen, die zu einer effizienten und gleichzeitig fachlich umfassenden Projektbearbeitung beitragen sollen. Als zweiter wesentlicher Zielblock ist der Ausbau der GIS-Kompetenzen im feinräumigen, hochaufgelösten Skalenbereich als wesentliches Zukunftsfeld im Bereich der (Verteil-) Netzberechnung zu nennen. Der dritte Block ist mit der Erweiterung von Know-how in der Netzausbauplanung gepaart mit Hochrechnungsalgorithmen zu benennen. Ein weiteres Ziel hierbei ist es, eine bessere Einschätzung zur Notwendigkeit einer zeitreihenbasierten Netzberechnung zu erhalten, die vor allem im Hinblick auf die Sektorenkopplung, aber auch unter Einbindung von Speichersystemen relevanter wird. Wesentlich ist auch der erwartete Erkenntnisgewinn zur Eignung bzw. Notwendigkeit einer konsekutiven Netzausbauplanung gegenüber einer Zielnetzplanung.