Detailansicht: 9 von 114

 

Sicherheit des Betriebs eines Sea-Power Systems (Windparks) durch Erhöhung der Beobachtbarkeit und intelligente Betriebsführung

Förderzeitraum
2010-12-01  –  2014-05-31
Bewilligte Summe
394.064,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0325264B
Leistungsplansystematik
Sicherer Systembetrieb [EB1811]
Verbundvorhaben
01085445/1  –  Sicherheit des Betriebs eines Sea-Power Systems (Windparks) durch Erhöhung der Beobachtbarkeit
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI4)
Förderprogramm
Energie
 
Ziel dieses Forschungsvorhabens ist es, systemübergreifende intelligente Betriebsführungsstrategien für Offshore-Windenergiesysteme, insbesondere mit mehreren Anschlusspunkten an das Energiesystem auf dem Festland (Multiterminal HVDC – High Voltage Direct Current), zu entwickeln. Diese sollen einerseits eine vollständige Nutzung der Offshore-Windenergie ermöglichen und andererseits, beispielsweise mittels Netzstützungsmaßnahmen, eine weiterhin hohe Systemsicherheit und stabilität des gesamten europäischen Netzes gewährleisten. In einem interdisziplinären Forschungsverbund (eine Universität, ein Fraunhofer-Institut und ein Industriepartner) sollen vor allem die Bereiche Beobachtbarkeit, Netzsicherheit, Steuerbarkeit und Regelungsstrategien für Energiesysteme mit hohem Anteil an Offshore-Windenergie untersucht werden.
Weitere Informationen