Detailansicht: 7 von 10

 

Reallabor: IW3 - Integrierte WärmeWende Wilhelmsburg; Teilverbundvorhaben: IWm - Integrierter Wärmemarkt; Teilvorhaben: grüne Fernwärme

Förderzeitraum
2020-08-01  –  2024-07-31
Bewilligte Summe
676.753,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EWR006MB
Leistungsplansystematik
Integration erneuerbarer Energien und regenerative Energieversorgungssysteme, Sonstiges [EB1860]
Verbundvorhaben
01213190/1  –  IW3 - Integrierte WärmeWende Wilhelmsburg
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Im Teilprojekt 'grüne Fernwärme' innerhalb des Vorhabens IWM werden durch eine am zertifizierten Öko-Strommarkt orientierte, jedoch an die spezifischen Bedürfnisse des Wärmemarktes angepasste Ausgestaltung eines Herkunftsnachweisregisters neue Wege der Vermarktung von grünen Fernwärmeprodukten geebnet: Damit soll den Erzeugern grüner Fernwärme rechtssicher ermöglicht werden, ihr Produkt gesondert als eigenständiges Produkt zu vermarkten und damit einen zusätzlichen Deckungsbeitrag zur Finanzierung von Projekten zur Erzeugung erneuerbarer Fernwärme zu erzielen. Diese zusätzlichen Erlöse erleichtern die Refinanzierung neuer Projekte zur Erzeugung erneuerbarer Fernwärme und schaffen somit zusätzliche Dekarbonisierungsanreize für Fernwärmebetreiber. Diese neuen Dekarbonisierungsanreize und komplementär einhergehende Effizienzgewinne der Fernwärmeversorgung eröffnen große Chancen über das Projektgebiet hinaus, zu geringen Kosten erhebliche Mengen Treibhausgase im Gebäudesektor einzusparen. Zugleich werden im Projekt auch die theoretischen Grundlagen und erste Praxiserfahrungen für die Implementierung des Artikels 19 der Erneuerbare-Energien-Richtlinie 2018/2001 für den Wärmesektor ausgearbeitet bzw. gesammelt.