Detailansicht: 1 von 3

 

Verbundvorhaben: Drones4Bats - Mobile Erfassung von Fledermäusen bei Onshore-Windenergieanlagen durch autonome Messdrohnen; Teilvorhaben: Evaluation des ökonomischen Potentials

Förderzeitraum
2021-09-01  –  2024-08-31
Bewilligte Summe
43.471,85 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EE3055C
Leistungsplansystematik
Umweltaspekte der Windenergie, Ökologische Begleitforschung [EB1260]
Verbundvorhaben
01235176/1  –  Drones4Bats - Mobile Erfassung von Fledermäusen bei Onshore-Windenergieanlagen durch autonome Messdrohnen
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE3)
Förderprogramm
Energie
 
Wir sind überzeugt davon, dass die Nutzung der Windenergie im Einklang mit Mensch und Natur erfolgen muss. Gleichzeitig sind wir sicher, dass unsere wirtschaftlich erfolgreichen Projekte einen wichtigen Beitrag zu Klimaschutz leisten und daher langfristig Bestand haben werden. Außerdem ist uns der Tierschutz bei dem Bau unserer Windenergieanlagen ebenfalls ein wichtiger Punkt und so wissen wir auch, dass verschiedene Fledermausarten durch eine geeignete Positionierung und angemessenen Maßnahmen geschützt werden können. Um einen fledermausfreundlicheren Betrieb zu gewährleisten, werden bei der Planung von WEA Minimierungsmaßnahmen, wie Abschaltzeiten, angewendet. Das Fledermausaktivitätsniveau wird vor dem Bau der WEA von Gutachtern vom Boden aus, sowie durch stationäre Messmasten erfasst. Durch die geringe Reichweite der Mikrofone für Aufnahmen von Ultraschall kann jedoch ein großer Bereich rund um eine WEA derzeit nicht erfasst werden, was mit ein Grund für Rechtsunsicherheiten ist. Da die aktuell erfassten Daten zum Fledermausaktivitätsniveau in umstrittenen Diskussionen stehen, sehen wir den Einsatz einer Messdrohne zum Erfassen weiterer Daten als eine innovative und technische Lösung an. Durch den Einsatz dieses ergänzenden Messverfahrens ist mit geringem Mehraufwand eine signifikante Verbesserung der Aussagekraft der erhobenen Daten zu erwarten, so dass die Rechssicherheit der Gutachten verbessert wird. Gleichzeitig soll gepüft werden, ob die bedarfsgerechte Planung der Abschaltzeiten zur Optimierung der Erträge von WEA dienen kann.