Detailansicht: 1 von 1

 

CyberResilienceLab: Test- und Prüfumgebung für Systemintegrations- und Führungskonzepte unter unsicheren Kommunikations- und Informationsbedingungen

Förderzeitraum
2017-10-01  –  2021-03-31
Bewilligte Summe
2.514.498,36 EUR
Ausführende Stelle
OFFIS e.V., Oldenburg, Niedersachsen
Förderkennzeichen
0350008
Leistungsplansystematik
Sicherer Systembetrieb [EB1811]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI4)
Förderprogramm
Energie
 
In zukünftigen Smart Grids kommt es durch die Zunahme der Systemkomplexität zu einer Vergrößerung der Angriffsfläche für Cyber-Angriffe, mit dem Risiko weitreichender Systemausfälle. Der hier beantragte Aufbau des Smart Grid Cyber-Resilience Lab kombiniert und integriert zum Teil nicht-standardisierte Hard- und Software-Systeme und Techniken aus unterschiedlichen Ebenen (OT/IT) heutiger Energieversorgungssysteme. In der hier beantragten und aufzubauenden Laborumgebung sollen präventive Sicherheitsmaßnahmen, die derartigen Angriffen vorbeugen, aber auch reaktive Maßnahmen zur schnellen Erkennung und umgehenden Behandlung von Sicherheitsproblemen entwickelt und getestet werden können. Ziel ist die Toleranz gegenüber vorübergehenden Vertraulichkeits- und Integritätsverlusten in der Datenkommunikation. Um systemische Untersuchungen in einer realistischen Umgebung zu ermöglichen, sollen in dem aufzubauenden Labor die unterschiedlichen Schichten eines typischen Energieversorgungssystems in mehreren Arbeitspaketen (AP) nachgebildet werden. Dazu gehören die Infrastruktur zum Steuern der Anlagen (Operational Technologies ' OT, z.B. Prozessdaten-, Leit- oder Automatisierungssysteme) sowie Systeme für die Verarbeitung und Speicherung der Informationen aus den Anlagen und Betriebsmitteln (Information Technology ' IT, z.B. für Netzsteuerung, Virtuelle Kraftwerke, variable Tarife sowie Anwendungen weiterer Unternehmenseinheiten). Jedes AP durchläuft die folgenden fünf wissenschaftlich-technischen Projektphasen: I. Konzeptions- und Anforderungsphase, II. Planungs- und Ausschreibungsphase, III. Vergabeprozessphase, IV. Integrationsphase, V. Inbetriebnahme- und Testphase
Weitere Informationen