Detailansicht: 1 von 79

 

Verbundvorhaben: CAESAR - Entwicklung von Hochenergie-Lithium-Ionen-Batteriezellen für mobile Anwendungen durch Kombination von hochinnovativen Nickel-reichen Kathodenmaterialien und Silicium-dominanten Anoden; Teilvorhaben: Entwicklung innovativer Elektrodenmaterialien und Erarbeitung von Skalierungsstrategie.

Förderzeitraum
2021-07-01  –  2024-06-30
Bewilligte Summe
1.918.736,23 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EI3046F
Leistungsplansystematik
Elektrochemische Speicher - Lithium-basierte Batterien [EA2312]
Verbundvorhaben
01232724/1  –  CAESAR
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI6)
Förderprogramm
Energie
 
Hauptziel des Projektes ist die Entwicklung neuer Hochenergie-Lithium-Ionen-Zellen auf der Basis hochkapazitiver Anoden- und Kathodenmaterialien entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Materialentwicklung bis zur Validierung von Prototypen für mobile, industrielle Anwendungen wie im Forst- und Garten-Powertool-Segment, sowie die Abschätzung der Einsatzpotenziale für stationäre Energiespeicher. Das Projekt zielt dabei neben der Erreichung der technischen Ziele (z.B. bzgl. Energiedichte und Zyklenstabilität) klar auf die Skalierbarkeit und Wirtschaftlichkeit der Material- und Zell-Produktion (Formate: CoinPower®-, 21700- sowie 5 Ah-Pouchzellen) unter seriennahen Bedingungen und deren Implementierung in anwendungsnahen Prototypen ab.