Detailansicht: 3 von 546

 

Stoffstromanalyse zur nachhaltigen Mobilität im Kontext der Erneuerbaren Energien bis 2030

Förderzeitraum
2005-08-01  –  2009-06-30
Bewilligte Summe
2.130.983,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0327546
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Das renewbility-Vorhaben entwickelte ein Stoffstrom-Modell zur Simulation des Ausbaus der erneuerbaren Energien im Verkehrssektor mit Einbettung in das Energiesystem. Es nutzt Daten aus Teilmodellen zur Verkehrsnachfrage (Güter- und Personenverkehr), mit denen Massnahmen auf ihre Effekte hin simuliert werden. Über zwei Haupt-Szenarien (Basis, Klimaschutz) sowie Unterpfade wurden mögliche Entwicklungspfade bis 2030 abgebildet und dabei besonders Effekte höherer Effizienz von Fahrzeugen, der Einsatz von Biokraftstoffen sowie die Elektromobilität ermittelt, wobei diese mit explizit modellierten Maßnahmen unterlegt wurden. Die Szenarien wurden mit einer breiten Gruppe von stakeholdern in einem zweijährigen Prozess erarbeitet und zeigten, dass ambitionierter Klimaschutz im Verkehr möglich ist. 
Weitere Informationen