Detailansicht: 1 von 1

 

SolareKraftstoffe - Solare Kraftstoffe für den Energiemix der Zukunft

Förderzeitraum
2019-01-01  –  2022-06-30
Bewilligte Summe
1.300.035,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03EIV221
Leistungsplansystematik
Strombasierte Erzeugung von Kraftstoffen [EA2751]
Verbundvorhaben
01183887/1  –  SolareKraftstoffe
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI3)
Förderprogramm
Energie
 
Das vorgelegte Vorhaben SolareKraftstoffe geht der Frage nach, in welchem Maße die Herstellung und Nutzung von Kraftstoffen aus solarthermischen Herstellungsverfahren als Drop-In-Fuels Beiträge zu einer zügigen Reduzierung der fossilen CO2-Emissionen aus dem Verkehr leisten können. Dazu wird eine Machbarkeits- und Potenzialstudie angefertigt, bei der diese Problematik sowohl von der Seite der solaren Kraftstofferzeugung aus Wasser und CO2, als auch von der Seite des Verbrauchers, des motorischen Verbrennungsprozesses beleuchtet wird. Ziel ist es, Kandidaten von Kraftstoffen zu identifizieren, die sich technisch und wettbewerbsfähig solarthermisch unter substanzieller CO2-Einsparung aus den genannten Rohstoffen herstellen lassen und die sich als Drop-In Fuels mit der für die Betankung- und Verbrennung vorhandenen und notwendigen Infrastruktur effektiv einsetzen lassen. Die inhaltlichen Beträge werden vom DLR erbracht, während Kraftanlagen München und Bosch Engineering als assoziierte, nicht geförderte Partner beratende Unterstützung hinsichtlich der großtechnischen Realisierung zugesagt haben. Das erwartete Ergebnis der Studie ist eine zuverlässige Aussage zu dem aussichtsreichsten Kraftstoff-Kandidaten und eine Beschreibung des Weges seiner Herstellung und Nutzung, so dass in Folgeaktivitäten die für die Umsetzung dieses Weges notwendige Technologie gebaut und demonstriert werden kann.