Detailansicht: 1 von 3

 

Beispielhafte Energetische Sanierung der Kunsthalle Mannheim - Billing Bau

Förderzeitraum
2011-02-01  –  2017-12-31
Bewilligte Summe
2.336.330,53 EUR
Ausführende Stelle
Stadt Mannheim - FB 25 Immobilienmanagement, Mannheim, Baden-Württemberg
Förderkennzeichen
0329084K
Leistungsplansystematik
Energieoptimierte Gebäude [EA4400]
Verbundvorhaben
01086065/1  –  Energetische Sanierung Kunsthalle Mannheim Billing-Bau
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN1)
Förderprogramm
Energie
 
Der Billing-Bau der Kunsthalle Mannheim, der 1907 im Jugendstil erbaut wurde, gehört zu den wichtigsten Kulturdenkmälern des Landes Baden-Württemberg. Im Rahmen des Projektes sollte die Kunsthalle beispielhaft energetisch saniert werden.
Die Sanierung des Gebäudes umfasste die Reaktivierung der bislang stillgelegten Lichtdecken, das Dach wurde mit einer Spiegelrasterverglasung ausgestattet, die Wänder wurden auf der Innenseite gedämmt und auch manche Bodenbereiche erhielten eine Dämmung. Bei der Anlagentechnik wurde von luft- auf wassergeführte Flächenheiz- und Flächenkühlsysteme umgestellt. Zur Kühlung der Absorptionskältemaschine wurde Solarenergie eingesetzt. Durch diese Maßnahmen lag der Primärenergiebedarf des sanierten Gebäudes etwa 30 Prozent unter den Anforderungen an ein Gebäude gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009.
Weitere Informationen