Detailansicht: 6 von 6

 

Verbundvorhaben: RoSiLIB- Nanoporöses Silizium durch Rascherstarrung - Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien; Teilvorhaben: Entwicklung von Elektroden aus nanoporösem Silizium

Förderzeitraum
2020-10-01  –  2023-09-30
Bewilligte Summe
231.119,00 EUR
Ausführende Stelle
Custom Cells Itzehoe GmbH, Itzehoe, Schleswig-Holstein
Förderkennzeichen
03ETE030A
Leistungsplansystematik
Elektromobilität - Lithium-basierte Batterien [EA2611]
Verbundvorhaben
01221755/1  –  RoSiLIB
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN5)
Förderprogramm
Energie
 
Das Ziel des Projektes ist es, mittels neuartiger nanoporöser Siliziumpulver, die sich über einen kostengünstigen, umweltverträglichen (frei von Flusssäure) und gut skalierbaren Prozess fertigen lassen, den Siliziumanteil der Anode bis auf 25 % - und damit deutlich gegenüber dem Stand der Technik - zu erhöhen. Weiterhin zielt das Projekt auf die Kombination der neu entwickelten Anode mit einer kommerziell verfügbaren Kathode der nächsten Generation (hoher Nickelgehalt) zu einer großformatigen Pouchzelle. Rechnerisch ist durch diese Entwicklung eine Erhöhung der Energiedichte über 350 Wh/kg und 1000 Wh/l in Pouchzellen zu erwarten.