Detailansicht: 1 von 2

 

Verbundvorhaben 100%EE durch PtG: Das Power-to-Gas Verfahren als Energiespeicher in einer dezentral organisierten Landschaft fluktuierend einspeisender rein erneuerbarer Energien - Teilprojekt Reiner Lemoine Institut

Förderzeitraum
2012-11-01  –  2014-11-15
Bewilligte Summe
180.734,14 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0325503B
Leistungsplansystematik
Strombasierte Erzeugung gasförmiger Energieträger [EA2741]
Verbundvorhaben
01124466/1  –  100% PtG
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI3)
Förderprogramm
Energie
 
In diesem Projekt wird die lastgangkonforme Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien (EE) einer konkreten Modellregion in Deutschland untersucht. Der Fokus liegt dabei auf der detaillierten Analyse der Potenziale, der Kosten und des Einsatzes von Power-to-Gas (PtG) als Energiespeicher zur Realisierung einer möglichst kostengünstigen, dezentralen und 100 Prozent erneuerbaren Stromversorgung. Dies beinhaltet die Abbildung von technischen und wirtschaftlichen Parametern in einem Modell zur Energiesystemoptimierung. Aus der Betrachtung verschiedener Rahmenbedingungen werden die Anforderungen, Chancen und Hindernisse der PtG-Technologie aufgezeigt.
Weitere Informationen