Detailansicht: 1 von 1

 

Neue Technologien für höchsteffiziente Siliciumsolarzellen

Förderzeitraum
2007-07-01  –  2011-06-30
Bewilligte Summe
6.054.800,00 EUR
Ausführende Stelle
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg
Förderkennzeichen
0329849A
Leistungsplansystematik
Photovoltaik - kristallines Silizium - Zelle, Modul [EB1012]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE1)
Förderprogramm
Energie
 
Aufgrund des starken Trends in der Silicium-Photovoltaik zu höheren Wirkungsgraden beschäftigen sich zahlreiche industrielle Projekte mit der Umsetzung von bisher nur im Labor genutzten Zellstrukturen und Technologien. Derzeit und in den kommenden Jahren profitiert die Branche dabei im Wesentlichen noch von der Entwicklung von Labortechnologien der letzten 20 Jahre.\nUm solche Entwicklungen auch in Zukunft erfolgreich fortführen zu können, ist es nun erforderlich, neue Technologien für hocheffiziente Siliciumzellen zu entwickeln, die dann wieder für einen Transfer in die Fertigung zur Verfügung gestellt werden können. In diesem Projekt sollen verschiedene Technologien evaluiert werden. Dabei soll maßgeblich auf den Erfahrungsschatz der Mikroelektronik zurückgegriffen werden.
Weitere Informationen