Detailansicht: 3 von 5

 

Verbundvorhaben: NEMOS - Entwurf, Fertigung, Installation und Inbetriebnahme eines Baumusters des NEMOS-Wellenkraftwerks im Maßstab 1:1; Teilvorhaben: Entwicklung der zentralen technologischen Bereiche des NEMOS-Wellenkraftwerks zur Umsetzung des Baumusters im Maßstab 1:1

Förderzeitraum
2014-12-01  –  2019-12-31
Bewilligte Summe
2.013.664,00 EUR
Ausführende Stelle
NEMOS GmbH, Duisburg, Nordrhein-Westfalen
Förderkennzeichen
0325770A
Leistungsplansystematik
Wasserkraft [EB1730]
Verbundvorhaben
01156804/1  –  Entwurf, Fertigung, Installation und Inbetriebnahme eines Baumusters des NEMOS-Wellenkraftwerks
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Bisherige Untersuchungen in Labor- und Feldversuchen zur NEMOS-Wellenenergieanlage erlauben die Prognose eines großen Potentials für die wirtschaftliche Nutzung der Meereswellen. Jedoch bestehen für einen effizienten und zuverlässigen Betrieb weiterhin hohe Anforderungen und Risiken. In Zusammenarbeit von fünf Projektpartnern soll die Technologie als 1:1 Baumuster entwickelt, realisiert und erprobt werden. Das Teilvorhaben NEMOS-System befasst sich mit der Entwicklung zentraler technologischer Bereiche sowie der Bearbeitung der Schnittstellen zu den Komponentenentwicklungen der Projektpartner. Dies beinhaltet folgende Arbeitsziele: ' Entwicklung und Erstellung einer effizienten mechanisch-elektrischen Energiewandlungseinheit ' Optimierung der hydromechanischen Wirkungsweise ' Ausarbeitung von Sicherheitsstrategien ' Entwicklung und Test einer automatischen Betriebsführung ' Weiterentwicklung und Test aller erforderlichen Systemkomponenten für einen zuverlässigen, umweltverträglichen, sicheren und wirtschaftlichen Betrieb ' Entwicklung und Test eines kostengünstigen Installationsprozesses ' Optimierung der globalen Anlagenparameter und Prognose der Wirtschaftlichkeit Die Entwicklungsarbeiten lassen sich in die folgenden Arbeitspakete gliedern: AP 1 Hydromechanik (in Kooperation mit dem DST) AP 2 Betriebsführung und Automatisierung (in Kooperation mit dem DST) AP 3 Verankerungen (in Kooperation mit dem Fachgebiet Geotechnik) AP 5 Umlenkrollen (in Kooperation mit der Schaeffler AG) AP 6 Mechanisch-elektrische Energiewandlung AP 7 Konstruktion, Strukturanalyse sowie Fertigung und Installation (in Kooperation mit dem DST) AP 8 Projektentwicklung, Umweltverträglichkeit, Sicherheit und Verwertung
Weitere Informationen