Detailansicht: 1 von 2

 

Verbundvorhaben: WEALyR - Laser-Doppler-Vibrometrie an Rotorblättern zur Analyse von Windenergieanlagen im laufenden Betrieb; Teilvorhaben: Abstimmung mit bereits ermittelten Vergleichsdaten im Bereich der Dokumentation von Windkraftanlagen

Förderzeitraum
2019-12-01  –  2022-11-30
Bewilligte Summe
203.673,00 EUR
Ausführende Stelle
Nawrocki Alpin GmbH, Berlin, Berlin
Förderkennzeichen
03EE3015B
Leistungsplansystematik
Windenergieanlagen - Rotoren, Rotorblätter [EB1211]
Verbundvorhaben
01195672/1  –  WEALyR - Laser-Doppler-Vibrometrie an Rotorblättern zur Analyse von Windenergieanlagen im laufenden Betrieb
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE3)
Förderprogramm
Energie
 
In Vorgängerprojekten wurde vom Fraunhofer IOSB ein Messsystem entwickelt, das den Laserspot eines Laser-Doppler-Vibrometers der Bewegung eines gewünschten Messpunktes auf dem Rotorblatt einer laufenden Windenergieanlage nachführen kann. Ausgehend von einem kooperativen Labormodell konnte ein Experimentalsystem erstellt werden, mit dem auch die Vibrationsmessung an großen Anlagen unter Freilandbedingungen demonstriert werden konnte. Ausgehend von den Erfahrungen mit dem Experimentalsystem soll nun ein optimiertes System aufgebaut werden, das die anschließende Durchführung umfangreicher Messkampagnen erlaubt. Dabei sollen vergleichend verschiedene Anlagentypen, verschiedene Anlagen desselben Typs, sowie individuelle Anlagen wiederholt vermessen werden. Das Hauptziel des Vorhabens ist, ausgehend von dieser breiten Basis an Messdaten, die Bewertung des Messverfahrens selbst. Es soll untersucht werden, welche Aussagen über Windenergieanlagen sich hiermit erzielen lassen und welche Vor- und Nachteile die Methode gegenüber etablierten sensorischen Verfahren aufweist, bzw. welche neuen Informationen dadurch zugänglich werden. Parallel werden technische Detailfragen des Verfahrens weiter untersucht und insbesondere verbesserte mathematische Auswertemethoden für die akquirierten Daten entwickelt. Die Aufgabe von Nawrocki Alpin GmbH wird sein, alle technischen Unterstützungen an den WKA's bereit zu stellen. Des Weiteren wird unser Unternehmen die aus den bisherigen Arbeiten an den WKA's vorhandenen Daten entsprechend aufbereiten und zur Verfügung stellen. Unser Unternehmen ist permanent die Schnittstelle zwischen Herstellern und Betreibern und dem Forschungsprojekt.