Detailansicht: 1 von 1

 

BEsoPro: Betriebserfahrungen solarer Prozesswärmeanlagen in Deutschland auf Basis des detaillierten Monitorings und der Nutzwärmeertragskontrolle

Förderzeitraum
2018-09-01  –  2021-04-30
Bewilligte Summe
133.666,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
03ETW003
Leistungsplansystematik
Monitoring von Pilot- und Demoanlagen [EB2053]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN6)
Förderprogramm
Energie
 
Das Vorhaben BEsoPro soll an die wissenschaftliche Begleitforschung zur solaren Prozesswärme im Marktanreizprogramm anknüpfen, welche vom September 2013 bis Dezember 2016 durchgeführt wurde. Mit Hilfe einer mehrjährigen Betriebsauswertung solarer Prozesswärmeanlagen, einerseits durch eine detaillierte Messwertanalyse in ausgewählten Anlagen, andererseits durch die Nutzwärmeertragskontrolle bei seit September 2012 realisierten Anlagen mit einer Bruttokollektorfläche ab 100 m², sollen Informationen über die Leistungsfähigkeit und die Langzeitstabilität der Anlagen gewonnen werden. Aufgrund der einmalig guten Datenlage soll neben dem oben genannten inhaltlichen Fokus zu Betriebserfahrungen solarer Prozesswärme in Deutschland zusätzlich eine detaillierte Kostenanalyse auf Basis sensitiver Parameter durchgeführt werden, um Kostenfunktionen ableiten zu können. Als Ergebnis soll potentiellen Anlagenbetreibern für einige Anwendungen insgesamt, aber auch für einzelne Anlagenteile Kosten-Benchmarks zur Verfügung gestellt werden. Dies ist ein wichtiger Baustein für eine beschleunigte Markterschließung in Hinblick auf den derzeit noch sehr kleinen Markt. Abgerundet wird das Vorhaben durch eine gezielte Informationsverbreitung bei geeigneten Akteuren und Multiplikatoren.