Detailansicht: 1 von 14

 

Fertigung eines Testaggregates auf Basis der Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten im Rahmen des Förderprojektes 0327600 (Vorgängerprojekt)

Förderzeitraum
2010-08-01  –  2014-12-31
Bewilligte Summe
1.615.870,95 EUR
Ausführende Stelle
Flowserve Hamburg GmbH, Hamburg, Hamburg
Förderkennzeichen
0327600A
Leistungsplansystematik
Warmwasser- und Dampflagerstätten [EB1612]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Bei der langfristigen Etablierung der Geothermie im Energiemix nimmt die Pumpentechnik, neben der Bohr- und Kraftwerktechnik, eine Schlüsselrolle ein. Um den technischen Anforderungen (Leistungsübertragung, Lagertechnik, Material etc.) gerecht zu werden, wurde im Rahmen des Förderprojekts ein Aggregat entwickelt, das alle Vorgaben in einer Vielzahl von Prüfläufen im Teststand Hamburg erfüllen konnte. Ziel des laufenden Nachfolgeprojekts ist die Fertigung eines Aggregats im Leistungsbereich von über 1.000 Kilowatt (rund 130 Liter pro Sekunde), das in der bayerischen Molasse unter realen Bedingungen getestet werden soll: Im Vordergrund stehen der Betrieb bei unterschiedlichen Lastprofilen und eine permanent Fernüberwachung des Aggregates.
Weitere Informationen