Detailansicht: 9 von 13

 

Verbundvorhaben EnStadt: ENaQ - Energetisches Nachbarschaftsquartier Fliegerhorst Oldenburg - Teilvorhaben: Smart City und Smart Energy Datencloud

Förderzeitraum
2018-01-01  –  2022-12-31
Bewilligte Summe
1.097.100,00 EUR
Ausführende Stelle
embeteco GmbH & Co. KG, Oldenburg, Niedersachsen
Förderkennzeichen
03SBE111I
Leistungsplansystematik
Örtliche Versorgungskonzepte [EA2113]
Verbundvorhaben
01180929/1  –  EnStadt: ENaQ
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN3)
Förderprogramm
Energie
 
Im Rahmen des Gesamtvorhabens soll in Nachnutzung der Fläche des stillgelegten Fliegerhorsts in Oldenburg ein klimaneutrales Quartier konzipiert und umgesetzt werden, in dem der Energiebedarf zum größten Teil aus lokal erzeugter Energie gedeckt wird. Hierfür wird ein physisches Infrastrukturkonzept umgesetzt, das die Sektoren Strom, Wärme und Elektromobilität mit Hilfe von Energiekopplern miteinander zu einem sektorenübergreifenden Versorgungsnetz integriert. Ergänzend hierzu wird eine digitale Service-Plattform für ein intelligentes Last- und Beschaffungsmanagement auf Quartiersebene erforscht. In einem transdisziplinären Ansatz werden Bürger in die Konzeption von Anreizmodellen für die Bildung lokaler Energiegenossenschaften und der daraus abgeleiteten Geschäftsmodelle für Dienstleister zum Aufbau und Betrieb eines Energetischen Nachbarschaftsquartiers einbezogen. Eine wichtige Komponente der Infrastruktur des Energetischen Quartiers ist die Digitalisierung der Prozesse. embeteco obliegt dabei die Planung, Realisierung und Evaluation einer IoT-Struktur, die Abstimmung mit der Normungsroadmap 'Smart City' sowie die Übertragung der Ergebnisse in die Normungsgremien. Ein zentraler Arbeitsinhalt liegt im Aufbau der ENaQ-Daten Cloud und der Implementierung von IoT-Systemen inklusive der Realisierung sogenannter 'Digitaler Zwillinge' zur Smart City Infrastruktur.