Detailansicht: 7 von 13

 

Verbundvorhaben EnStadt: ENaQ - Energetisches Nachbarschaftsquartier Fliegerhorst Oldenburg - Teilvorhaben: Stationärer, modularer, skalierbarer und intelligenter Power to Gas and Back to Power-Demonstrator für eine Immobilien-Infrastruktur und lokale Notstromversorgung

Förderzeitraum
2018-01-01  –  2022-12-31
Bewilligte Summe
1.189.680,00 EUR
Ausführende Stelle
New Power Pack GmbH, Vechta, Niedersachsen
Förderkennzeichen
03SBE111V
Leistungsplansystematik
Örtliche Versorgungskonzepte [EA2113]
Verbundvorhaben
01180929/1  –  EnStadt: ENaQ
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN3)
Förderprogramm
Energie
 
Im Rahmen des Gesamtvorhabens soll in Nachnutzung der Fläche des stillgelegten Fliegerhorsts in Oldenburg ein klimaneutrales Quartier konzipiert und umgesetzt werden, in dem der Energiebedarf zum größten Teil aus lokal erzeugter Energie gedeckt wird. Hierfür wird ein physisches Infrastrukturkonzept umgesetzt, das die Sektoren Strom, Wärme und Elektromobilität mit Hilfe von Energiekopplern miteinander zu einem sektorenübergreifenden Versorgungsnetz integriert. Ergänzend hierzu wird eine digitale Service-Plattform für ein intelligentes Last- und Beschaffungsmanagement auf Quartiersebene erforscht. In einem transdisziplinären Ansatz werden Bürger in die Konzeption von Anreizmodellen für die Bildung lokaler Energiegenossenschaften und der daraus abgeleiteten Geschäftsmodelle für Dienstleister zum Aufbau und Betrieb eines Energetischen Nachbarschaftsquartiers einbezogen. Die New Power Pack GmbH vertritt den Bereich der stationären, lokalen Energiespeicherung und -Bereitstellung auf Basis Wasserstoff. Dazu wird ein mit Immobilien und anderen Quartierskomponenten vernetztes Kompaktsystem entwickelt, welches skalierbare Module wie Elektrolyse und Brennstoffzelle sowie ein intelligentes Steuerungssystem beinhaltet. Ein Wassertank und ein Wasserstoffgasspeichertank werden mit angeschlossen sein. Das Komplettsystem soll die Basis für eine Energieautarkie für Immobilien durch Strom und Wärme, der Bereitstellung von lokalem Strom und Wasserstoff für externe Quellen (z.B. Tankstellen) und ein Teil einer Notstromversorgung im Quartier sein. Das System wird im Quartier eine grüne Energiespeicherung und -Bereitstellung ermöglichen und durch die geplante Prognoseberechnung des Immobilien-Speicherbedarfs mit der Immobilien-Energienutzungs-Balance sowie der intelligenten Vernetzung mit den Quartiersystemen, wesentlich zur Qualität und Sicherung der Energiebereitstellung beitragen.