Detailansicht: 6 von 7

 

Ökologische Begleitforschung am Offshore-Testfeldvorhaben 'alpha ventus' zur Evaluierung des Standarduntersuchungskonzeptes des BSH

Förderzeitraum
2008-05-01  –  2014-04-30
Bewilligte Summe
7.756.716,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0327689A
Leistungsplansystematik
Umweltaspekte der Windenergie, Ökologische Begleitforschung [EB1260]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE3)
Förderprogramm
Energie
 
2009 wurde Deutschlands erster Offshore-Windpark (OWP) alpha ventus mit zwölf Windenergieanlagen errichtet. Bau und Betrieb des Testfeldes werden von umfangreichen ökologischen Untersuchungen begleitet. Zusätzlich zum Monitoring gemäß Standard zur Untersuchung der Auswirkungen von Offshore-Windenergieanlagen auf die Meeresumwelt (StUK3) des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie koordiniert die Behörde das Projekt StUKplus. Dessen Ziel ist, neben der Erweiterung des Kenntnisstandes von den ökologischen Auswirkungen der OWP, die Evaluierung des bisher gültigen StUK3 (Untersuchung der Auswirkungen von Offshore-Windenergieanlagen auf die Meeresumwelt). Hierfür wurden und werden vor, während und nach der Errichtung der Windenergieanlagen ökologische Untersuchungen durchgeführt, um den Zustand ohne Windpark mit dem mit Windpark zu vergleichen.
Weitere Informationen