details_view: 39 von 1541

 

Verbundvorhaben: OptiBlade-1 - Optimierte Rotorblattfertigung durch trennmittelfreie Prozess- und Materialsysteme - erste Projektphase; Teilvorhaben: Harzsysteme für eine optimierte trennmittelfreie Rotorblattfertigung

Zeitraum
2017-11-01  –  2021-12-31
Bewilligte Summe
55.089,84 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0324177C
Leistungsplansystematik
Windenergieanlagen - Rotoren, Rotorblätter [EB1211]
Verbundvorhaben
01178549/1  –  Optimierte Rotorblattfertigung durch trennmittelfreie Prozess- und Materialsysteme - erste Projektphase
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIB5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE3)
Förderprogramm
Energie
 
OptiBlade verfolgt das Ziel durch Verfahrens- und Materialoptimierungen die Fertigungskosten für Rotorblätter von Windenergieanlagen deutlich zu reduzieren, um so den Ausbau der Windenergieanlagen vor dem Hintergrund des Energiekonzepts 2050 voranzutreiben. Konkret werden einerseits durch Automatisierung und den Wegfall von Arbeitsschritten die Arbeitskosten reduziert. Andererseits wird durch die Verringerung der Formbelegungszeit um 25-30% die Effizienz der Rotorblattherstellung signifikant erhöht. Diese Einsparung wird sowohl durch beschleunigte Harzsysteme als auch durch die Automatisierung des Eintrennvorgangs über eine Trennfolientechnologie erreicht. Durch den Einsatz der neu entwickelten Trennfolie entfallen zudem aufwändige Arbeitsschritte zur Entfernung von Trennmittelresten von der Rotorblatt- und Formoberfläche. Als Lösungsansatz wird Olin ein Epoxidharzsystem entwickeln, das durch Verringerung der Gesamtenthalpie die Verwendung schnellerer Härtermechanismen erlaubt, ohne die auftretenden Temperaturspitzen gegenüber dem derzeitigen Prozess zu erhöhen.
Weitere Informationen