Detailansicht: 6 von 39

 

Verbundvorhaben: ZellNetz2050 - Simulation des Aufbaus zellularer Energienetzstrukturen; Teilvorhaben: Entwicklung und Validierung eines Betriebsführungskonzepts für das zellulare System

Förderzeitraum
2019-05-01  –  2022-12-31
Bewilligte Summe
255.527,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0350065E
Leistungsplansystematik
Sicherer Systembetrieb [EB1811]
Verbundvorhaben
01185452/1  –  ZellNetz2050
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESI4)
Förderprogramm
Energie
 
Ziel des Projekts ist es, ein Konzept für Aufbau und Betrieb eines auf hierarchisch zellularen Strukturen basierenden Energiesystems für Deutschland bei sehr hoher Durchdringung mit erneuerbaren Energien zu entwickeln. Die wirtschaftliche Bereitstellung von Flexibilitätsoptionen, energiewirtschaftliche Aspekte und die Systemsicherheit stehen im Vordergrund. Es wird ein auf bestehenden Strukturen und wirtschaftlich tragbarer Ansatz verfolgt, welcher das Energiesystem (Wärme, Elektrizität, Gas) unter Berücksichtigung europäischer Rahmenbedingungen formiert und weiterentwickelt ('evolutionäre Migration'). Das Teilziel der DUtrain GmbH liegt in der Entwicklung eines zentralen Betriebsführungskonzeptes mit dem Ziel einer gesicherten Versorgung mit Strom, Gas und Wärme. Heute liegen für die Sparten jeweils eigene, voneinander unabhängige, Konzepte in den Unternehmen vor. Für das im Vorhaben angestrebte zellulare System ist die technische Kopplung der Sparten wie auch das organisatorische Zusammenwirken der Leitstellen erforderlich. Hierzu ist auch die Kopplung und damit einhergehend eine Harmonisierung der Betriebsführungskonzepte notwendig. Für die Untersuchungen zur praxisorientierten Entwicklung eines ganzheitlichen Konzeptes werden die dynamischen Simulationen mit einem online Simulationsmodell verwendet.