Detailansicht: 50 von 571

 

Transformationsstrategien von fossiler zentraler Fernwärmeversorgung zu Netzen mit höheren Anteilen erneuerbarer Energien

Förderzeitraum
2010-11-01  –  2012-08-31
Bewilligte Summe
218.488,00 EUR
Ausführende Stelle
Förderkennzeichen
0325184
Leistungsplansystematik
Querschnittsaufgaben - Systemanalyse [EA3310]
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE4)
Förderprogramm
Energie
 
Ausgehend von der aktuellen Fernwärmestruktur in Deutschland wurde die Möglichkeit der umfangreichen Integration erneuerbarer Energien (EE) in große Fernwärmesysteme diskutiert. Ein Aspekt der Diskussion bezog sich auf die Rolle des EE-Anteils der großen Fernwärmesysteme bei der Formulierung energiepolitischer Ziele. Ein weiterer Aspekt betraf die verfügbaren Technologien, Potenziale und deren aktuelle und zukünftige Systemkompatibilität. Darauf aufbauend wurden (politische) Instrumente als dritter Aspekt diskutiert: Dabei wurden Vorschläge für Politikinstrumente ausgearbeitet, die für die Umsetzung eines Transformationsprozesses als sinnvoll erachtet wurden. Diese Vorschläge adressieren sowohl die Politik und Verbände als auch die Fernwärmeversorger.
Weitere Informationen