Detailansicht: 1 von 4

 

Verbundvorhaben TESS 2.0: Thermischer Stromspeicher für den Strommarkt 2.0 / Teilvorhaben Speichertechnologie

Förderzeitraum
2018-06-01  –  2021-10-31
Bewilligte Summe
314.915,00 EUR
Ausführende Stelle
Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen, Baden-Württemberg
Förderkennzeichen
03ET1362E
Leistungsplansystematik
Hochtemperaturspeicher [EA2143]
Verbundvorhaben
01165707/1  –  TESS 2.0: Thermischer Stromspeicher für den Strommarkt 2.0
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESN3)
Förderprogramm
Energie
 
In dem Vorhaben TESS 2.0 wird ein Power-to-Heat-to-Power-Konzept erprobt und optimiert, bei dem die gespeicherte Wärme teilweise rückverstromt wird und damit wieder als hochwertige elektrische Energie zur Lastdeckung beiträgt. Im Zentrum des Konzeptes steht ein Hochtemperatur-Speicher mit Luft als Wärmeträgermedium, der nach dem Power-to-Heat-Prinzip mithilfe einer Induktionsheizung mit Überschussstrom aus dem Netz thermisch beladen werden kann. Anders als bei herkömmlichen Konzepten wird hierbei die Wärme auf einem hohen Temperaturniveau gespeichert (bis zu 1000 °C), so dass sie anschließend nicht nur als Wärme dem Nutzer zur Verfügung steht, sondern auch in einem Wärmekraftprozess teilweise wieder in Strom zurückgewandelt werden kann. Im Vergleich zu herkömmlichen Power-to-Heat Anwendungen erhöht sich der exergetische Wirkungsgrad dadurch von ca. 20% auf über 50%. Das innovative Konzept wird durch eine Versuchsanlage realisiert und anhand von Betriebsstrategien die Bereitstellung und die Wechselwirkung von Strom und Wärme experimentell untersucht und optimiert.